FDP.Die Liberalen
Kanton Zürich
Kanton Zürich
25.06.2020

FDP Kanton Zürich führt das erste Mal eine digitale Delegiertenversammlung durch

An der ordentlichen ersten digitalen Delegiertenversammlung der FDP Kanton Zürich vom 23. Juni, wurden nach den statutarischen Geschäften die beiden neu gewählten Mitglieder des Parteivorstandes Bettina Huber und Thomas Henauer willkommen geheissen. Der restliche Parteivorstand sowie Parteipräsident Hans-Jakob Boesch, wurden für zwei weitere Jahre in Ihrem Amt bestätigt.

Ausserordentliche Zeiten erfordern ausserordentliche Massnahmen: Aufgrund der aktuell noch bestehenden Hygiene- und Schutzvorschriften nutzte die FDP Kanton Zürich, welche der Innovation und Digitalisierung offen gegenübersteht, die Chance die Delegiertenversammlung digital durchzuführen. Somit konnte die ordentliche Delegiertenversammlung stattfinden und die Traktanden bequem von zu Hause aus behandelt werden. Anders als sonst, hatten die Delegierten diesmal Zeit ihren ausgefüllten Abstimmungstalon der FDP Kanton Zürich bis am 24. Juni 00:00 Uhr zu retournieren.

Die behandelten statutarischen Geschäfte, der Jahresbericht des Parteivorstandes sowie die Rechnung 2019 wurden mit sehr grosser Mehrheit genehmigt und der Vorstand wurde entlastet. Fast einstimmig wurde die Wiederwahl der bisherigen Parteivorstandsmitglieder Dieter Kläy, Thomas Vogel, Sybilla Stoffel, Michael Baumer, Philipp Wespi, Bettina Schweiger, Sandro Lienhart, Michael Biber, Matthias Schneider und Beatrix Frey-Eigenmann sowie die des Parteipräsidenten Hans-Jakob Boesch bestätigt. Die beiden neu gewählten Parteivorstandsmitglieder Bettina Huber und Thomas Henauer wurden herzlich willkommen geheissen. Bettina Huber ist unter anderem Gemeinderätin in Wiesendangen, Vizepräsidentin der FDP Winterthur und Mitglied der Gesundheitskommission der FDP Kanton Zürich. Thomas Henauer präsidiert aktuell die FDP Thalwil, ist Mitglied der dortigen RPK und amtet als Delegierter der FDP Kanton Zürich. Das Engagement der beiden scheidenden Mitglieder, Nationalrätin Regine Sauter und Stefan Lenz, wurde vom Parteipräsidenten verdankt.

Hans-Jakob Boesch führt aus: «Ich freue mich natürlich sehr, wenn wir unsere Delegierten anlässlich der nächsten Delegiertenversammlung hoffentlich wieder persönlich begrüssen können. Es geht nichts über den persönlichen Kontakt. Es ist aber auch gut zu wissen, dass man den demokratischen Prozess in ausserordentlichen Situationen digital aufrechterhalten kann. Von daher sind die letzten Wochen diesbezüglich auch als Chance zu verstehen, die es gilt zu nutzen».

Hier finden Sie die Medienmitteilung als PDF.

Hans-Jakob Boesch, Parteipräsident
Sina Rüdisüli, Geschäftsführerin